Running Switzerland non-stop

Today I decided to do some training for the Road Trip, to have an opinion on 200 km on the road without moving the ass off the scooter.

I started at home (as usual) and crossed the Swiss border at Höchst and went along the Bodensee to Konstanz in Germany. At Konstanz completed the 100 km and turned around, returning home. The route at the Bodensee side is a really nice experience – just like the face of the toll keeper as I was passing through.

Conclusion: Mileage is not the problem. My scooter survived – me too. I am sure, I can handle the route around austria. The only thing I am questioning is if I should try the Grossglockner….

Author:

9 thoughts on “Running Switzerland non-stop”

  • was ich dir immer gesagt hab und was du, wenn du nicht eingeschlafen wärst, ja bereits einmal erlebt hättest… ;-)

    die ganze runde um den bodensee ist nur bedingt empfehlenswert, da in deutschland die autofahrer zügiger, aber mindestens genauso rücksichtslos wie die schweizer fahren… aber das ist dir sicher schon längst klar geworden…

  • Die Autofahrer in der Schweiz sind nicht so das Problem, wie ich erlebt habe.

    Ob es an meinem Erscheinungsbild lag oder am Wetter weiss ich nicht, aber ich wurde immer mit ausreichend Sicherheitsabstand überholt.

  • da hab ich schon einige erfahrungen anderer art machen müssen… leider, denn sonst wär die schweiz an sich ja ein schönes land für genuß-touren…

    aber solange der sozius schläft, ist es relativ einfach, gemütlich seine strecke dahin zu gleiten und die hirnrissigkeiten eidgenössischer fahrer, sofern sie nicht gefahr für leib und leben bedeuten, zu ignorieren…

  • Das nicht-einschlafen ist ja auf einer Helix echt ein Kunststück – aber das hast du ja schon mehrfach gehört. Aber sieh’s mal positiv: Wer schläft, sündigt nicht – und der Helm dämpft Schnarchen

  • was denkst, warum ich mir dann schlußendlich einen helmhalter auf’s topcase montiert hab? damit der hohlraumschutz eines schlafendes sozius fixiert werden kann, damit er mir beim bremsen nicht dauernd an der birne anklopft… ;)

  • ich an deiner stelle würd drum herum FAHREN, für GEHEN wär’s mir zu weit… und drüber, da brauchst ein paar pferde mehr unterm hintern…

  • Ich bin für umfahren, es gibt andere Wege durch Österreich, hat ja niemand gesagt, wie du da durch fahren muss, hauptsache du hast die Kurve in jedes Bundesland genommen.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.