Goin’ into jail – Ein Überblick zu chroot

Die Funktion chroot() unter Linux ist eine Art um Dinge sicherer zu gestalten. Es steht für “change root” – im Klartext begrenzen wir den Zugriff eines Programmes auf eine engere Umgebung in welcher wir nicht vertrauenswürdige, Test- oder sonstwie gefährliche Programme laufen lassen können. Gentoo-Linux wird sogar in einer chroot-Umgebung installiert.

Debugging mit gdb

Wie im Beitrag mit den Debugging-Symbols erwähnt besteht die Möglichkeit, Binaries zu debuggen, sofern die entsprechenden Informationen dazu erhalten sind. Wie dies zu geschehen hat entnehmt bitte dem entsprechenden Beitrag. Ist das System entsprechend vorbereitet, können wir uns das Paket sys-devel/gdb emergen, welches den GNU debugger enthält. Haben wir diesen, können wir damit beginnen, einen Trace zu erstellen.

Mit Gentoo im Geschwindigkeitsrausch

Gentoo ist dazu da, um an unsere Bedürfnisse angepasst zu werden. Dies beinhaltet für manche Leute auch, die Optimierung auf Geschwindigkeit. Zuerst sollten wir uns mit der Frage beschäftigen, was den PC langsam macht. Dateizugriffe auf Festplatten und andere Laufwerke bremsen dabei das System am Meisten. Der Grund dafür ist darin zu suchen, dass der Computer dabei meist […]

Guildwars – das Comeback eines alten Charakters

Wenn man in Guildwars Prophecies (original) einmal Level 20 erreicht hat, ist der Charakter meist schon voll ausgebildet und man macht sich auf den Weg zum Aufstieg. Das heisst für mich, ich laufe mit Level 20 gegen überstarke Gegner und arbeite mich mit einem Team nach Oben. Für den Spieler heisst das, dass man nur noch Fertigkeitspunkte und […]