Passend zum Winter: die Reifen

Winter ist schon so eine tolle Sache. Schnee überall – endlich ist es ja nun doch auch wettermäßig so weit. Doch die letzten Tage waren mehr Schneechaos auf den Straßen und wir alle wundern uns jedesmal aufs Neue, dass es so schlimm im Verkehr ist. Wenn wir uns aber anschauen, wie es um Bereifung oder Schneeketten steht, ist es einfach zu erklären.

Schlechte Reifen heißt weniger Grip, längere Bremswege und eventuell einen Kuss der Botanik beim ersten Date. Muss das denn sein?

Wie ihr euch erinnert, habe ich vor Kurzem ein neues Auto gekauft – über das ich noch nicht einmal viel geschrieben habe und bei dem aktuellen Wetter über neue Winterreifen nachgedacht, da die vom alten Auto zwar noch ‚relativ‘ gut sind, aber sicherlich diese Saison nicht mehr überleben werden. Citroen selbst empfiehlt Michelin Reifen für mein Fahrzeug, die ich mir sogar online holen kann. So gesehen wundert es dann doch wieder…

Author:

2 thoughts on “Passend zum Winter: die Reifen”

  • Citroën empfiehlt seit Jahrzehnten Michelin, das ist in der Firmengeschichte begründet. Schließlich waren die Michelin-Brüder von 1934 bis 1975 Eigentümer von Citroën, noch vor Peugeot. Unabhängig davon stellt Michelin richtig gute Reifen her, die auch von unabhänigen Testern regelmäßig empfohlen werden. Ich kann die guten Michelin-Socken auch nur empfehlen. Nasse Straßen mögen die Michelin Winterreifen nicht so gerne, aber das ist Gejammer auf sher hohem Niveau. Unter meinen BX kommt jedenfalls nichts anderes.

    Tux2000

  • Ich selbst mag die Bereifung auch, da ich gerade im gebirgigen Bereich etwas höhere Überlebenschancen habe. Aber auch hier heisst es: Nicht am falschen Ende sparen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.