Endlich!

Nachdem ich mein Lenovo W500 schon eine Weile besitze, hatte ich unter Linux immer wieder das Problem mit den beiden Grafikkarten. Das Notebook besitzt eine sparsame Intel-Karte um normale Arbeit zu verrichten und eine ATI Radeon für den Fall dass einmal so richtig Dampf benötigt wird. Doch da die Karten etwas eigen verbaut sind, kann man diese entweder im BIOS oder eben nur unter Windows im laufenden Betrieb umschalten.

Dagegen alleine wäre ja noch relativ wenig einzuwenden, wenn da nicht noch das kleine Manko wäre, dass die Radeon, sofern sie nicht explizit verwendet wird und somit gedrosselt, unter Volldampf vor sich hin glüht und einem die Batterie leert.

Doch der aktuelle Release Candidate des 2.6.34er Kernels (rc6) kann mit dieser Karte etwas anfangen. Die Funktion dazu heisst VGA Switcheroo. Die Funktion an sich ist derzeit nur über das DebugFS erreichbar, aber es reicht aus um die nicht benötigte Karte schlafen zu legen bzw die aktuelle Karte im Textmodus zu wechseln.

Wie das Ganze dann im Userspace laufen wird, wissen derzeit noch die Götter – aber es ist durchaus ein interessantes Thema an dem ich dran bleiben werde.

Author:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.