Online-Sicherung

Datensicherung ist ja immer so (m)ein leidliches Thema. Leidlich, da es kaum jemand ernst nimmt, aber jeder dann laut schreit, wenn das Debakel dann über einen hereinbricht und nichts mehr da ist. Ich will in diesem Artikel weder die Vor- und Nachteile der einzelnen Lösungen diskutieren, sondern einfach einmal wertfrei eine Lösung vorstellen: Das Online Backup

Online Backup heißt, wie der Name schon sagt, dass die Daten Online, mit entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen verschickt werden. Die Grundidee liegt darin, dass man die erste Komplettsicherung ‚zu Fuß‘ macht und die Daten z.B. auf einer Festplatte ins Rechenzentrum schafft. (Man unterschätze niemals die Bandbreite eines PKW.) Sind die Daten dann am Sicherungsserver, werden nur noch die Änderungen übertragen, was man in der Fachsprache als Differencial Backup bezeichnet. Will man seine Daten noch sicherer schützen, dann kann man sie in einem Tresor (Datensicherungsschrank) aufbewahren.

Wenn man von Kleinbetrieben ausgeht, ist diese Lösung der Datensicherung eine durchaus praktikable Lösung, sofern sich nicht zu viele Daten ändern. Der erste Vorteil ist, dass man keinen Bandroboter benötigt und gleichzeitig die Sicherung außer Haus lagert. Im Normalfall wird sie sogar an mehreren Standorten gelagert, was Datenverlust als solches fast ausschließt.

Das einzige Problem das man hat ist, dass Bare Metal Restores, also das Disaster-Recovery aufgrund der Datenmenge sehr lange benötigt.

Author:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.