Ein Windows Tipp

Als ich die Tage mal wieder eine Windows Kiste zu pflegen hatte, kam mir der Gedanke, mich einmal über die Defragmentierung ein bisschen zu informieren, da dies in dem aktuellen Fall die Bremse #1 am System war. Der Haken an der Sache war einerseits der DAU vor der Kiste und andererseits die partitionierte Platte, welche mehrere Defrag-Prozesse verlangen würde. Hier nun eine Lösung: defrag.exe via Commandline:

%windir%\system32\defrag.exe -f c:
%windir%\system32\defrag.exe -f d:
%windir%\system32\defrag.exe -f e:

Das obrige Beispiel defragmentiert die Laufwerke C, D und E nacheinander, ohne dass der Benutzer gefragt wird. Packt man das in ein Script, läßt sich die Sache komplett automatisieren…

Author:

2 thoughts on “Ein Windows Tipp”

  • Heisser Tipp!

    Kleine Idee dazu: am Ende des Scripts einfach ein Shutdown einbauen und dann kann man sich ins Bett legen. Die Kiste fährt dann ja nach getaner Arbeit runter…

  • Ja – du hast Recht. Ich nutze selbst so ein Script, das mir vom Virenscanner bis zum Defrag alles durchlaufen läßt und die Kiste dann nach Stundenlanger Arbeit schlafen schickt…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.