Navigation – practical and theoretical things

You all know that I love technical gadgets – especially testing and maybe abusing them. So you can imagine that I like the OVI Maps feature on my Nokia which is a small navigation system. We agree that it’s practical to have a mobile one, especially if you are in a foreign country on a holiday. That’s the theory.

But is it really that easy? I should mention that navigation only works if you are connected to the internet to get initial Satellite data; no matter if you got the maps installed or not. In other words, the phone will be searching for satellites without really finding one.

And as roaming isn’t cheap at all, we are stuck again.

Author:

28 thoughts on “Navigation – practical and theoretical things”

  • du mußt auch das nicht abgedruckte kleingedruckte lesen… zur not nimmst eben das alte, schon seit jahrhunderten bewährte papiernavi, früher mal als stadtplan oder straßenkarte bezeichnet!

    klar sieht es eleganter aus, wenn man sich mit hilfe des navis perfekt verfährt… aber es ist trotzdem genauso beschissen wie ohne!!! ;o))

  • Aber trotzdem bin ich schneller mit in die Karte schauen, als bis das Teil einen Satteliten gefunden hat. Ab gesehen davon möcht ich nicht den Tag damit verbringen, dass ich in einer Ecke stand und gewartet habe, vorher frage ich auch noch Leute die grad mal so vorbei kommen und wenn es sein muss mit Händen und Füßen, damit ich zumindest noch etwas unternehmen kann.
    Und ich verlaufe mich lieber weil ich das Paviernavi falsch glesen habe, als nichts von der Umgebung gesehen zu haben, denn wenn alle Stricke reißen und ich mich echt nicht mehr auskenne, nehm ich mir ein Taxi und lass mich wieder zur Unterkunft bringen – womit ich garantiert zumindest einen Menschen glücklich mache, nämlich den Taxifahrer, da es bei ihm Geld einbringt.

  • auch wenn es jetzt so aussehen mag, aber da muß ich gina recht geben!!! ich kann mich noch an zeiten erinnern, da waren deine argumente besser… ;o))

  • gina, ich will dir ja nicht zu nahe treten, aber ich denke, mit dem begriff “langsam” liegst knapp daneben…

  • @ grazer: ich wollt ihn blos nicht so dolle vor den Kopf stoßen, aber du hast recht, er wird im Eiltempo alt.

  • Hm, wenn man von dir aus geht, dann nicht, von meiner Warte aus, schon :-)

    Übrigens, im nächsten Monat wird das Älterwerden gefeiert – da musst du und deine Holde dann den 3. Samstag im November frei halten, sonst ist da jemand enttäuscht, wenn du ihm bei der ganzen Sache nicht beistehst als erfahrener Älterer!

  • wieso feiert ihr das älterwerden im november? brrrr…saukalt! das würde im sommer mehr spaß machen, da kann man grillen, wasser- und fesselspiele veranstalten und sonst noch viele lustige dinge anstellen… oder hab ich da was mit absoluter treffsicherheit falsch interpretiert, vermutlich wegen zu langem nachdenkens???

  • @ grazer: macht das einen Sinn seinen Geburtstag ein halbes Jahr später zu feiern? Der liebe Stargazer ist nun mal einfach ein Novemberkind, das Sommerkind bin ich und das sieht man doch eindeutig, wenn man uns beide ansieht – er weiß wie ein Vampir (leider glitzert er nicht an der Sonne wie Edward) und ich Negerlein :-)

  • Ich weiss ja nicht wie du auf die Idee kommst dass ich bissig bin und auf Blut stehe. Aber die glänzenden Augen habe ich schon mal gelegentlich beim Anblick einer grossen Kaffeetasse hinbekommen…

  • stargazer, du solltest das mit der kaffeetasse defintiv eindeutiger formulieren!!! oder mittels nachtrag klarstellen, was in deinem 5l-kübel wirklich drinnen war, so schürst du nur vermutungen… bei mir auf jeden fall!!! aber wurscht, was es sit, kann ich auhc mal davon kosten???

  • ach, seit wann erstzen edv’ler rote bullen durch kaffeeerinnerungswasser??? mal was ganz neues…

  • wenn du wirklich so gesundheitsbedacht wärst, warum bist du dann noch immer nicht auf trackball & co umgestiegen? weißt schon, ein trackball ist das ding, bei dem du die kugel direkt bedienst und nicht das ganze geraffel durch die gegend schubsen mußt… ;oP

  • tja, dabei ist das handling mit der kugel ganz simpel! und ich hab’ meine im dauereinsatz und muß sie nur einmal pro woche reinigen… solltest es mal mit duschen versuchen, dann klebt auch nicht so viel dreck an der kugel! ;oP

  • du willst wohl einen preis für den witz der woche gewinnen??? welche unliebsamen gegenstände hast du bei dir am tisch??? jedesmal, wenn ich bei dir was in die hand nehme, machst du große augen voll panik, dabei ist es völlig egal, was ich da in die hand nehme! dir ist ja selbst die mückenleiche vorm lüftergitter am rechner noch heilig… und dabei ist die innerlich sicher schon verwest, vertrocknet, mumifiziert und was weiß ich noch alles…

  • Ich weiss nicht wo du mich da besuchen warst- aber da ich hier auch eine Frau im Haus habe, ist es nicht mehr leicht für Schmutz Fuss zu fassen…

  • @ Grazer: willst du mich jetzt etwa beleidigen – so was findest du doch bei uns nicht vor – das gehört der Vergangenheit an, das vergammelte Fliegen herum liegen, das klingt nach Singelwohnung, aber wenn man mich zur Seite hat, dann ist das schlicht unmöglich, dass es so etwas gibt.

  • seit wann sind bei euch leichen zugehörig zu “schmutz”??? ich kann mich noch an zeiten erinnern, wo die alltagsleichen quasi wie lebendopfer dem gott “lunix” heilig gehalten wurden… hat sich das etwa geändert??? ;oP

  • @ “lunix” ist schon lange nicht mehr heilig, jetzt gibt es im Olymp der PC-Gottheiten, doch wieder drei Hoheiten, einer davon ist der zur Zeit beliebteste der weiß gewandete und täglich Apfel essende. Und bei der Gewandung verträgt es keinen Schmutz noch Leicchen, sonst ist das noble weiß ein schmutziges weiß.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.