Leicht bekleidet…

hammerhart!

frechheit ohne ende!

schamlosigkeit!

unzucht!

und was weiß ich noch alles, was dieser tage so in diversen leserbriefen in unserer lokalen tagespresse zu lesen stand… nur ein leserbrief war gegen den strom…

und weswegen der ganze aufruhr? wegen dem absoluten drama, den sich vorarlbergs bevölkerung ausgeliefert sieht, so scheint es zumindest…

schön. und worum geht’s jetzt wirklich? krieg? die schweizer annektieren vorarlberg? liechtenstein wird von einer vorarlberger pfadfindergruppe unterwandert?

nix dergleichen! der aufruhr besteht, weil sich einige junge mädels und damen sehr leicht bekleidet ablichten und in der tagespresse abbilden lassen…

der absolute wahnsinn! der niedergang der alpenländischen sitten- und moralvorstellungen nimmt seinen lauf! wo soll das noch hon führen? müssen wir in zukunft nun auch auf der strasse damit rechnen, daß junge frauen mit breiteren gürteln bekleidet, langbeinig, glatthäutig und vielleicht auch noch sonnengebräunt die schönheit des menschlichen, genauer gesagt weiblichen körpers zur ansicht bringen?

nein, das darf nicht sein, also, auf in den kampf gegen solchen sittenverfall! es lebe die scheinheiligkeit! gott hat frauen nicht so schön gemacht, damit sie zeigen, welch schönheit möglich ist… nein, das darf einfach nicht sein! züchtig verhüllt muß alles werden, am besten in sachleinen und mit kopftuch und gesichtsmaske…

dabei, sind wir nicht immer stolz auf unsere kinder? wie schön unsere töchter sind, wie lieblich sie lächeln? und dann sowas? da passt doch was nicht… vor allem, wo wir doch so aufgeschlossen und tolerant sind… oder sind wir es etwa doch nicht?

palmers-plakate, wolford-werbung, automobilwerbung… sex sells! wie verwerflich!

oder ist es nur verkapptes spießbürgertum, das mit solchen verbalattacken zum ausdruck gebracht wird?

dabei, mir persönlich ist es egal, aber, ganz ehrlich, ich seh lieber eine hübsche frau als irgendein sogenanntes “grafitti”, welches eigentlich mehr eine schmierei ist, im landschaftsbild… und ich laß dabei gerne meine phantasie spielen, denke an meine frau und lächle…

klar, wir sind beide nicht mehr die jüngsten, aber als sie noch jünger war, da war sie doch auch eine augenweide (nicht, daß sie es jetzt nimmer ist, aber es ist eben der lauf der natur, daß sie nicht mehr so glatte haut hat… aber jede falte hat ihre geschichte, jedes fältchen im gesicht, und ich kenne sie alle, jedes dieser fältchen, das hat in einem lachen den ursprung…) und ich hab sie gerne angesehen, meiner phantasie nachgegeben bei ihrem anblick…

und heute? heute erinnern mich eben die jungen damen an die tage, als meine frau mich zum lang-schauen gebracht hat… und ich erfreue mich an diesen erinnerungen! angeregt eben durch die mädels heute… was ist daran verwerflich? schließlich sind gerade diese erinnerungen doch auch die basis für unsere verbundenheit… und welche moral geht dabei zugrunde?

wollen sie es nicht, daß man sie ansieht? junge menschen, burschen und mädchen, gepflegt, rausgeputzt, auffällig gekleidet und phantasieanregend… manche wahre kunstwerke der natur, ein bißchen perfektioniert mit hilfe der kosmetik…

menschenskind, manchmal frage ich mich schon, ob wir nicht vielleicht wichtigere probleme zu lösen haben…

Author:

Im Herzen ein Motorradfahrer, der Zeit seines Lebens sich immer mit Motorrädern, ihren Fahrern und ihrem Denken auseinandergesetzt hat, frei nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel! Entsprechend ist auch der Lebensinhalt ausgerichtet: Morgens schon als erstes die Goldwing im Sinn, dabei nicht alleine, denn auch meine Frau ist vom selben Schlag, eine Bikerin durch und durch...

2 thoughts on “Leicht bekleidet…”

  • Na ja, Grazer du scheinst ja auch nichts wichtigeres zu tun zu haben, als dir Gedanken darüber zu machen, weshalb so was verwerflich sein könnte, ich wäre froh, ich hätte täglich so viel Zeit wie du, um mir über so viele alltägliche Sorgen Fremder Leute Gedanken zu machen und dazu noch die Zeit um so lange Texte darüber zu verfassen. Du kannst dich wirklich glücklich schätzen, das Leben meint es wirklich gut mit dir – könntest mir etwas von deiner Zeit abgeben.

    Ich kann die sagen weshalb es verwerflich ist, es gibt auch noch Leute die streng gläubig sind und sich deswegen vor den Kopf gestoßen fühlen. Oder versetz dich mal in eine Frau, die nicht so schlank und rank von Mutter Natur aus ist, die eh schon einen Minderwertikeitskomplex hat, schlägt morgens auf nüchternen Magen die Zeitung auf und das erste was sie sieht ist eine junge, schlanke, knapp bekleidete Dame, die mit ihren Reizen nicht geizt, da kann einem doch nur schlecht werden oder die Fresssucht packen – womit wir den Ursprung des heutigen Problemes haben, dass ein Großteil der Mädchen die zwischen 13 und 18 Jahren an Essstörungen leiden, weil sie täglich zum Frühstück serviert bekommen, wie sie auszusehen haben, um bei Euch Männern zu landen. Denn welches dieser Mädchen hat schon so viel Selbstbewusstsein und sagt sich deswegen “einem Typen ist es egal wie ich aussehe, die sind so einfach gestrickt, denen reicht Hauptsache Nackt!”
    Eine andere Ungerechtigkeit dabei ist auch, dass es immer nur Frauen sind, ich als Frau würde auch mal gerne ein schönes nettes männliches Wesen da heraus lächeln sehen, damit ich vielleicht auch mal so wie du in Phantasien und Erinnerung schwelgen könnte, so gemütlich beim Frühstückstisch.

    Aber ganz ehrlich gesagt, die könnten da hin drucken, was sie wollten, mich würd es eh nicht interessieren, ich lese die Zeitung nämlich nach System – nur die Überschriften, denn diese reichen, um zu wissen, was los ist, denn das was wirklich hinter den Haustüren passiert, steht eh nicht drin, das bekomme ich in Reallife zu sehen, ganz nah zum Anfassen.

  • @gina: die sache mit der zeit, naja, ich les’ halt abends die zeitung und dann ergibt sich so manches, was dann nur mehr mit copy&paste irgendwo schnell reingeklatscht wird… soviel zum “zeit”-thema…

    und nun back to topic: ich reg mich nicht auf, ich finde es nur relativ amüsant, was manche in der heutigen, ach so toleranten und aufgeklärten zeit als “hyperanstößig” empfinden… da gäbe es doch tatsächlich wichtigeres, um daran anstoß zu nehmen…

    und was die damen angeht, ich selbst bin ausreichend versorgt… aber wenn es jemand anderen gefällt, na, dann soll er gucken… mich kratzt das alles recht wenig! und von wegen figur und so, meine frau, die du ja kennst, die ist auch nicht gerade schlank, aber ein problem hat sie deswegen nicht… sie lacht genauso über diese leserbriefe!

    und zum punkt “männer”: da geb ich dir unumwunden recht!!! ich geh sogar soweit, daß ich sage, daß sogar die ganze sache von wegen bike-wash, car-wash und so eine diskriminierung der frauen ist!!! denn niemand organisiert einen oder mehrere männer, die leicht bekleidet das bike oder das auto der weiblichen besucher wäscht (wenn man dazu “waschen” sagen kann…)!!! und das ist fies! so fies, daß meine frau bei der letzten bikewash in wien das ganze selbst in die hand nahm und einen mann organisierte, der ihr in short und netz-shirt das bike RICHTIG GEWASCHEN hat… DAS nenn ich stark!!! da ziehe ich den hut vor respekt!!! und das nenn ich auch RICHTIG EMANZIPIERT!!! SELBST IST DIE FRAU!!! BRAVO!!!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.