P-Day

Der Microsoft Patch-Day hat uns wieder einmal ereilt. Microsoft selbst kündigte zwölf Security Bulletins an, welche uns auch in der Tat ereilten. Von diesen Updates wurden zehn als “kritisch” eingestuft.

Verwunderlich dabei ist jedoch, dass trotz zahlreicher Updates, welche in den vergangenen Monaten über Office gekommen waren, das Produkt noch eine ziemlich breite Angriffsfläche für Malware bietet.

Author:

2 thoughts on “P-Day”

  • Wundert Dich das wirklich? So wie ich das sehe, hat MS sicher so um die 80% Saftware-Entwicklerinnen, und sicherheitshalber 20% Entwickler, die dann aus dem weiblich-logischem Saftware-Paket versuchen, mittels Patches das Kritische in etwas nur Gefährliches umzuwandeln… Wie Du weißt, besitzen nur Frauen das einzig wahre und naturgegeben funktionierende Multitaskingbetriebssystem… egal, was sie tun, sie können nebenbei immer noch telephonieren…

    Ehrfurchtsvoll und respektlos das Haupt neigend

    Dein Grazer

  • *g* Hast du dich wirklich schon einmal in diesem Bereich umgesehen, lieber Grazer?
    Diese Jobs werden von sicher 80 % Männern besetzt, da es einer Frau nur durch viel Verzicht möglich wäre, up to date zu bleiben. Somit scheitert das Ganze nicht an der multitaskfähigen Frau, die zu viel telefoniert, sondern an den Männern, die vor 10 h nicht ansprechbar sind – Gründe dafür könnte ich dir genügend aufzählen (dann wird dies aber zu einem Roman).
    Abgesehen sind ihr Männer es uns doch nur neidisch, dass wir mehrere Dinge auf einmal können, so laufen wir viel weniger Gefarh, etwas zu verpassen. :-)
    MFG, Gina!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.