SQLite auch in Skype

Auch Skype – man glaubt es kaum – verwendet SQLite Datenbanken zum Speichern diverser Dinge. Klein, Sauber, schnell – aber immerhin auch eine Datenbank, die man ab und an vielleicht etwas pflegen sollte.

Diese Datenbanken verstecken sich unter Linux in ~/.Skype// und tragen die Endung .db; In ihnen tummeln sich Logs, Kontakte und alles was sich so von Zeit zu Zeit ändert. Das heisst, da muss mal die Luft herausgelassen werden. Analog zu den Datenbanken von Firefox können wir auch hier ansetzen:

find . -name ‚*.db‘ -print -exec sqlite3 {} VACUUM \;
find . -name ‚*.db‘ -print -exec sqlite3 {} REINDEX \;

… und schon ist Skype wieder etwas schneller unterwegs. Und weil wir schon dabei sind, ist es auch ein Leichtes, aus der Datenbank Dinge wie Chatlogs zu exportieren:

sqlite3 main.db „SELECT author,timestamp, body_xml FROM messages WHERE dialog_partner = ’skype-id'“ > skype_chat_history.txt

… oder ein paar Chat-Protoklle zu löschen:

DELETE FROM Messages where dialog_partner = “skype-id”

Bei der ganzen Aktion ist darauf zu achten, dass Skype nicht läuft!

Author:

One thought on “SQLite auch in Skype”

  • If you are messing around with the database files, they shouldn’t be accessed while doing so to prevent bad things from happening. Also doing backups is easier that way.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.