Stabiler Kernel mit neuem BTRFS

Nachdem ich einmal zu oft gefragt wurde, wie man die neuen BTRFS Features testen kann, schreibe ich hier einmal einen kleinen Post dazu. Eigentlich ist es nichts Großes, aber im Prinzip hat man zwei Möglichkeiten:

Möglichkeit Nummer 1:
Man zieht sich entsprechende Patches aus den GIT Repository von Chris Mason und patcht die aktuellen Kernel-Sourcen (patch -p1 < patchfile) - dies hat den Vorteil, dass man auch noch andere Patches einspielen kann, welche nichts mit BTRFS zu tun haben. Möglichkeit Nummer 2: Git ist ein wunderbares Werkzeug und gerade eben kommt es zum Einsatz um die Kernel-Sourcen auszuchecken und folgt den von Chris Mason freigegebenen Änderungen:

git clone git://git.kernel.org/pub/scm/linux/kernel/git/mason/linux-btrfs.git linux-btrfs
cd linux-btrfs
git branch --track for-linux origin/for-linus
git checkout for-linus

Es folgt das übliche Kernel-Compilen und rebooten nebst beten, dass noch alles so funktioniert wie es soll…

Author:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.