Spam kostet Geld

Ich bekomme dank gutem Mailfilter noch maximal ein Spammail in meine Mailbox, wobei der normale Mailverkehr davon unbeeindruckt weiterfliesst. Wenn dem nicht so wäre, würde ich mindestens 200 Spam-Mails in meinem Postfach vorfinden. Das wären dann im Jahr etwa 73000 Nachrichten, welche ich von den Guten zu unterscheiden hätte, was ja durchaus etwas Zeit in Anspruch nimmt. Durch das Aussortieren wuerde pro Tag etwa eine Stunde verbraten werden. Und wenn man das in Geld umrechnet, welches diese Arbeitszeit kostet, ist das durchaus schon eine nicht zu verachtende Summe.

Author:

2 thoughts on “Spam kostet Geld”

  • Komischerweise muss sich ja das Spamen lohnen, da ohne Nachfrage, kein Angebot, lol :)

  • Es gab mal einen Bericht eines Ex-Spammers und was der an Kohle geschäffelt hat…

    Desweiteren wird auch versucht Aktionkurse zu beeinflussen um indirekt Gewinne zu erzielen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.