Istanbul – Day 3 – Cold. Too cold for me.

Eine heisse Dusche zur Entspannung war nach meinem Ermessen ein Muss nach dem gestrigen Tageslauf um mal abzuschalten. Der Tagesplan sah einen Besuch der Blauen Moschee und des grossen Bazaars vor. Letzteres war nicht annähernd so schön wie der Gewürzbazaar. Das Mittagessen fiel wie üblich sehr üppig aus.

Am Nachmittag ging es nach Taksim, der Altstadt von Istanbul mit der einzigen Fussgängerzone. Ausser kalt war es hier nur noch saukalt und feucht. Gerade einmal 6 Grad im Gegensatz zu den 12 Grad in der Heimat. Gegen 16:15 durfte ich im Hotel auftauen. Erwähnenswert sei vielleicht noch die Vielzahl von offenen WLANs welche mir selbst schon mein sonst eher blindes e61 anzeigte.

Am Abend ging es in ein bezauberndes Fischrestaurant.

Notiz an mich selbst: Raki gehört in den Giftschrank

Author:

One thought on “Istanbul – Day 3 – Cold. Too cold for me.”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.