Nameserver Troubles

Wenn der Provider einen langsamen DNS Server hat, kann das ganz schön nerven. Um dem entgegenzuwirken hilft eigentlich nur ein eigener, lokaler DNS-Cache. Was das ist, ist leicht erklärt: Ein eigener DNS Server, der die Anderen abfrägt und die Ergebnisse zwischenspeichert. Als eigener DNS Server bietet sich der pdnsd an, ein DNS Server, welcher seinen Cache permanent hält.

Update: Mein Mailserver sendet – dank DNS-Cache merklich schneller, da nun nicht mehr soviele DNS Queries durch das Netz gehen müssen…

Author:

2 thoughts on “Nameserver Troubles”

  • OpenDNS (.org) maintains a beautifully quick and stable DNS setup for any/all to use.
    Pair that with local caching, and you have a powerful team to work with.

  • Thank you for the hint.

    As I run my own nameservers I usually query via the root dns servers like they do – But I’ll see if there is a speed benifit.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.