Saving Money at work

Geld – ein Thema bei dem die Meisten von euch seufzen und zugeben werden, dass sie zuwenig haben. Fakt ist, es ist nie schlecht zu sparen. Eine kleine Rechnung in diesem Falle verdeutlicht, dass man das selbst in Kaffeepausen tun kann.

Mein durchschnittlicher Kaffeebedarf liegt bei rund 4 Tassen an einem normalen Arbeitstag. Bei einem durchschnittlichen Kaffeeautomaten liegt der Preis pro nicht mal ganz volle Tasse bei 50 Cent. Dies beschert uns Kosten von gut 2 EUR am Tag, was uns auf die Woche aufgerechnet bei 10 EUR bei fünf Arbeitstagen ankommen lässt.

Kaffeepulver und Zucker gibt es im Supermarkt, Heisswasser gratis beim Automaten. Eine Ration für 50 Tassen kann man dort in unseren Breiten um knapp 5 EUR erstehen. 50 Tassen Kaffee kosten beim Automaten 25 EUR, was uns eine Preisersparnis von 20 EUR einbringt…

Author:

7 thoughts on “Saving Money at work”

  • Snob! Bei einem Lebensmitteldiskounter aus Germanien bekommst 500g Cappuccino-Pulver bereits um 2.99€, damit könntest einiges mehr sparen!!! Nimm Dir ein Beispiel an mir, einem mehrfachen Familienvater!!!

  • Der Zuckerbedarf ist mit dem Pulver nicht gedeckt. Wenn du Würfelzucker oder schon portionierten Zucker verwendest, bist du auf den 5 EUR. Bedenke, dass das Ganze noch Benuterfreundlich bleiben sollte.

  • Die Ideallösung:

    Campingkocher (Gas, einflammig, klappbar)
    italienische Espressomaschine (die alten, eckigen)
    manuelle Kaffeemühle von Urgroßmutter mit Handkurbel
    Kaffeebohnen
    Zucker

    und einen geduldigen Chef!!!

  • Ihr habt eindeutig alle den falschen Beruf gewählt. Bei uns in der Firma gibt es nicht die stink-normalen Getränkeautomaten, sondern wir haben eine super tolle Kaffeemaschine, bei der man sogar Milch aufschäumen usw. kann und hat ständig einen anständigen Kaffee zum genießen. Und da wir alle erwachsenen Leute sind, ist jede Woche einer von uns für die Pflege und Wartung zu ständig und die Kosten dafür trägt die Firma.
    Da werdet ihr wohl blass vor Neid, oder?!?
    Aber nicht aufgeben, vielleicht habt ihr ja einen guten Betriebsrat, der sich für euch einsetzt!
    MfG!

  • Na da haben wir’s aber fein … mit gut 20 Cent pro kaffee + Kafeeputz :-)

    Aber net so fein wie die gina’s es hat :-(

    LG
    Rene

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.