Der K(r)ampf mit dem Asus ROG G752VSK

Ich muss sagen, Asus hat da schon ein schnuckeliges Teil zusammengezimmert, aber unter Linux ist das Ding einfach – sagen wir einfach – schwierig. Es beginnt mit dem Sound, welcher schlichtweg zickt und endet nicht mit dem Touchpad.

Was den Sound betrifft, gibt es unter ALSA die Möglichkeit, ein bisschen herum zu patchen und eine eigene Pin-Config zu laden.

[codec]  
0x10ec0668 0x104313f0 0  

[pincfg] 
#Pin 12 is Internal Mic  
0x12 0x90a60150 
#Pin 14 is Internal "front" speakers  
0x14 0x90170110 
0x15 0x04011020 
0x16 0x04211010 
0x18 0x04a11060 
0x19 0x411111f0 
0x1a 0x90170130 
0x1b 0x411111f0 
0x1d 0x40c6852d 
0x1e 0x90460140 
0x1f 0x411111f0

Was wir hier haben ist genau diese Config, die die Pins entsprechend den Funktionen umbiegt.Wichtig dabei ist die ‚codec‘ Sektion, welche man unbedingt beachten und auf sein Notebook anpassen sollte.

Author:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.