Das Nokia N900 im Jahre 2013

Im August 2011 habe ich mir auf eBay das Kult-Gerät der Linuxer, das Nokia N900 geholt und habe es bis heute noch im Einsatz, da es mir immer noch sehr entgegen kommt. Klar – neuere Geräte kann man Jailbreaken, rooten oder eine spezielle App herunterladen um etwas zu erreichen – was nicht immer sauber ist. Das N900 konnte vieles schon von Haus aus.

Ein weiteres Problem neuerer Geräte die am N900 nicht bestehen ist die Hardware-Vielfalt: Es gibt nur ein klassisches Maemo Gerät, das N900, auf das sich die Entwickler stützen – ganz im Gegensatz zum Android Umfeld, wo es noch immer einen gewissen Hick-Hack zwischen Modder-Community und Hersteller gibt.

Wenn ich schon ein Smartphone mit mir herumschleppe, dann soll es mir auch einen Mehrwert bringen: Volle QWERTZ Tastatur ermöglicht ein gutes Arbeiten, der NX-Client ermöglicht das Zugreifen auf meinen Server, wo diverse Anwendungen ausgelagert werden.

Author:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.