Mal was für Zwischendurch

Wenn ich mir die aktuellen Handys anschaue, kommt es mir immer mehr so vor, als ob diese Geräte kleine Allzweck-Begleiter, wie eben ein Notebook sein wollen. Doch irgendwie fehlt den Dingern immer wieder etwas – die vollwertige Tastatur, mit der man auch arbeiten kann.

Also habe ich mir gedacht, schaust‘ dir das aktuelle iPad von Apple einmal an. Doch irgendwie ist das Ding auch nur ein zu groß geratenes iPhone. Nachdem sich die Neugierde bei mir wieder gelegt hat, habe ich versucht, realistisch zu denken und kam wieder auf die guten, alten Mini- oder Subnotebooks zurück:

Kleine, vollwertige Rechner, mit etwas schwächerer CPU und kleinem Bildschirm, sodass die Dinger auch bequem zum Mitnehmen sind und einem kein Loch in die Tasche brennen. Auch wenn ich jetzt nicht unbedingt auf Dauer auf solchen Geräten arbeiten kann, sind sie nette Wegbegleiter, die kein Problem mit Flash-Webseiten machen.

Gerade für uns Techniker sind solche kleinen Helfer praktische Wegbegleiter, wenn man nicht immer die grosse Killer-Kiste auspacken will, sofern da nicht der Preis ein Problem macht – doch bisschen Suche ergab Abhilfe, da es diese Mini Notebooks bereits im Technik-Versand auf Kredit gibt. So hat man ein neues Gerät und kann gleich loslegen.

Author:

11 thoughts on “Mal was für Zwischendurch”

  • pass nur auf, dass dir das ding nicht im anhänger deines röllerchens verloren geht! ich für meinen teil würde es im handschuhfach meienr wing sicher nimmer wieder finden! da ist es einfacher, eine katze mitzunehmen, wenn die sich verlaufen hat, findet man sie an hand des geruchs sicher irgendwann!!!

  • klar, mindestens genauso geräumig wie eine mittelschwere damenhandtasche mit dem selben inhalt, den ein normal veranlagter mann im kofferraum seines kombis hat…

  • Hmmm… aber wie war das mit dem Telefonieren… ich dachte wir reden von überdimensonalen Handys. Okay man hat noch Skype. Aber wo bleibt da die Erreichbarkeit, da das Ding zusammengefaltet in den Untiefen irgendeiner Tasche ziemlich wertlos daher kommt. Also was sagt uns das. Ich habe ein gutes altes Handy womit ich angenehm SMS tippern kann. Meinen Laptop mit gescheit grossem Display zum arbeiten und ne kleine Digicam für unterwegs, die auch kaum grösser ist als ein Handy, aber wenigstens fantastische Fotos macht. So on… eure Rhia

  • ist eine möglichkeit! die andere, also meine: das handy liegt irgendwo herum, entweder am schreibtisch oder in der jacke oder sonstwie im topcase, oder daheim in der küche… digicam liegt auch irgendwo, notebook hab‘ ich nur im büro, also bin ich nach dienstschluß glücklich und zufrieden und nur wenn ich will, dann werden andere von mir belästigt, aber anrufen kann mich kaum jemand… weil bis ich das hallo gefunden hab‘, hat der nette onkel von der mobilbox abgehoben und quatscht für mich… und wenn ich auf dem moped sitze, ist es mir sowieso wurscht, ob jemand anruft!

  • okay, ich hab ein großes moped, aber findest nicht auch du, daß eine telefonzelle auf der wing dann doch leicht übertrieben wäre???

  • klar, dann darf ich nimmer hobeln was die kiste geht und du lachst dir eins, wennst mich dann mal überholst, nix da! funkstille am moped, das dafür aber mit vollgas!!! ;-)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.