SSH Tunneling

Wenn einem der SSH Port offen steht, hat man Zugang zur gesamten Welt – man brauch nur einen Server, der einen weitervermittelt. Wie das geht? Ganz einfach:

ssh -N user@remote.ssh -L 6667/target.host/6667

Der Befehl heruntergebrochen:

-N verhindert, dass über die SSH Verbindung noch zusätzlich eine Shell geöffnet wird.
user bezeichnet den Benutzer auf remote.ssh, unserem SSH Server.
-L ist der eigentliche Tunnelbefehl. Seine drei Parameter sind durch Slashes getrennt. Die erste Zahl bezeichnet den Port, welchen wir auf unserem lokalen System verwenden. Der zweite Parameter ist der Zielhost (vom SSH Server aus gesehen!). Der dritte Parameter ist schliesslich der Zielport, den wir erreichen möchten.

Author:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.