Ein Rückblick auf den Besuch auf Schloss Hexenagger

ha06 6Der Mittelaltermarkt auf Schloss Hexenagger in Bayern ist verstrichen und ich blicke auf ein ereignisreiches Wochenende zurück. Mittelaltermärkte sind doch immer wieder etwas Schönes, auch wenn ich sie als gewandeter Tourist nicht so geniessen kann, wie ich es gerne möchte. Wieso ich eigentlich immer gewandet auf Märkte gehe ist einfach erklärt: Es trägt etwas zum Markt selbst bei, zum Ambiente.

Schloss Hexenagger bietet eine reizende Atmosphäre mit vielen kleinen Winkeln in denen sich Lagergruppen niedergelassen haben. Es brauch somit eine Weile, den ganzen Markt erkundet zu haben.

Auch auf diesem Markt trieben sich bekannte Gesichter herum wie Laterna Magica oder der Dattelschlepper. Wohin man auch sah – die Welt scheint auf solchen Events immer wieder ein sehr kleiner Ort zu sein.

Author:

One thought on “Ein Rückblick auf den Besuch auf Schloss Hexenagger”

  • In diese Welt – die angeblich so klein ist (mir erscheint sie doch riesig) – einzutauchen, ist sehr interessant. Vor allem sind die Leute, die man da antrifft sehr freundlich und nicht, so wie auf anderen Märkten, nur auf Geld aus. Hier zählt auch einfach mal das gesehen werden, das Stöbern, Interesse bekunden und das mit einander gemütlich reden, genießn usw.
    Doch mit Gewandung wär’s wahrscheinlicher noch lustiger gewesen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.