Dijon – Tag 1 – Das Erwachen

Das Frühstück fiel aufgrund der Preise (4 EUR 50!) verdammt klein aus. Die ersten Kurse hielten uns bis Mittag beschäftigt. Es folgte eine kurze Pause die uns in ein Lokal führte, welches keine deutsch sprechenden Personen bediente. Wir endeten in einem Mc Donalds Frenchise Restaurant welches eigentlich nur durch zu hohe Preise glänzte. Das Nachmittagsprogramm bildete Vorlesungen, nachdem wir T-Shirts, Taschen und Namensschildchen ausfassen durften.

Aufgrund des heute genossenen Frühstücks zogen wir noch in die Twilightzone eines Shopping-Tempels los, welcher durch seiner Grösse selbst die mir bekannte PlusCity in Pasching im Vergleich dazu wie unser Hotelzimmer aussehen liess.

Die Tatsache dass unsere Fechter Namensschilder trugen, liess sie uns leicht erkennen, wenn sie einmal nicht durch ihr Verhalten auffielen…

Author:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.