The Alliance strikes back

Bei den heutigen Verhandlungen mit dem Leiter der mwcollect Alliance entstand eine Lösung den Versand von 1.6 GB an Viren betreffend, welchen ich ab Sofort in die Wege leite.

Es ging um die Grundsatzfrage was mit dem Material gemacht wird und ob und wie die Datenbank der Alliance mit neuen Samples zu befüllen ist. Wir sind zu dem Schluss gekommen dass wir mit unserer Arbeit den End-User schützen und die entstehenden Kosten im Moment noch tragbar sind und wir auf freiwillige Spenden bauen werden, welche sich von dankbaren Usern oder Firmen ergeben könnten.

Mit anderen Worten: Es ändert sich nur die Anzahl der Samples bei gleichbleibender Qualität unserer Submissions;

Author:

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Notify me of followup comments via e-mail. You can also subscribe without commenting.