Dev Diary – Das neue CRM – Ideen und Konzepte

Nachdem ich nun bei einer Firma angestellt bin, die gerade im Entstehen ist, hat es sich herausgestellt, dass die am Markt vorhandenen CRM Systeme für uns keinen großen Mehrwert haben und ich habe mich hingesetzt und schreibe ein entsprechendes System mit exakt den benötigten Funktionen für die Firma. Zugegeben, das ist jetzt ein großer Schritt, da ich mich dadurch verpflichte das System weiterhin zu betreuen und zu pflegen, aber das ist eine andere Sache.

Die derzeitig am Markt erhältlichen, großen Systeme bieten meist eine Clientsoftware an, was mich für mein CRM hier etwas stört – und das nicht zuletzt wegen dem Wartungsaufwand bei der aktuellen Updatefrequenz. Somit wird das CRM im Web laufen. Was die Sprache betrifft: Java? NodeJS?

Um ehrlich zu sein, Java ist mir etwas zuwider – und das nicht zuletzt wegen Oracle. Andererseits ist NodeJS zwar der neue Renner, aber für mich gehört JavaScript nicht auf einen Server. Eine Persönliche Sache. Was nun? Das gute, alte PHP sollte hier für schnelle Ergebnisse ausreichen. Mit einem ordentlichen Framework dahinter und dem was mit PHP7 an Fortschritten in Sachen sauberes Programmieren passiert ist, ist es zumindest einen Versuch wert. Das Framework meiner Wahl ist Laravel, da es eine entsprechende Community hat und mit dem CRUD-Ansatz eigentlich genau das tut, was ich brauche.

Share

You may also like...

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.