Kurz angeschaut: Microsoft Surface 3 Pro

Seit einigen Tagen bin ich stolze Besitzerin eines MS Surface 3 Pro mit einem i7 unter der Haube. Da ich keines der vorhergehenden Modelle in der Hand hatte, werde ich hier keine groben Vergleiche anstellen, sondern einfach meine Meinung kund tun.

Der erste Eindruck war, dass es ein eher schweres und sich wertig anfühlendes Gerät ist, wo nichts klappert oder billig wirkt. Das hohe Gewicht ist gut ausbalanciert und somit für mich kein wirklicher Störfaktor. Der erste Start dauerte dank der ‚Factory Experience‘ eine gefühlte Ewigkeit…

Nach dieser gefühlten Ewigkeit lag die Startzeit unter geschmeidigen 10 Sekunden, was mitunter am Verbauten i7 liegt, der richtig Dampf hat – so lange man ihn nicht lange einsetzt. Dank Thermal Throttling wird die CPU bei höheren Temperaturen zurückgetaktet, was sich natürlich stockend in der Performance auswirkt.

Nach einigen Stunden des Einrichtens und Installieren bin ich dennoch versucht zu sagen, dass es für mich als Sysadmins best friend durchgeht, da leider die meisten professionellen Programme Windows benötigen.

Author:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.