Jetzt wird’s Git-ig

Die Nachwirkungen des LinuxTags in Berlin sind bei mir schon wieder deutlich spürbar: Ich beginne schon wieder das, was ich dort gelernt habe umzusetzen. In diesem konkreten Fall ist es die Revisionsverwaltung ‘Git‘, welche es mir hier angetan hat und mich dazu bewegt, unser Overlay darauf umzustellen. Hauptgrund dabei ist, dass git um Einiges flexibler ist und durch das Erstellen und Zusammenführen von Branches genau die Flexibilität bietet, mit der ich hier zu arbeiten wünsche.

Suizid mal anders

Nun ist es offiziell, dass es ein paar Wahnsinnige gibt, die ihr Root-Filesystem auf BTRFS umgestellt haben. Also warum nicht die Stunts selbst auch mal machen?

Geht ja in der Theorie ganz einfach: Linux Live-CD einwerfen, Linux-Partitionen mounten und die Dinger einpacken – am Besten mit den zugehörigen Berechtigungen, denn sonst ist alles im Eimer. Danach geht es drum die schon viel zu kleine Windows Partition zu vergrößern und eben noch kurz auf BTRFS zu migrieren. So die Theorie.

Continue reading