Search

Ist der ruf erst ruiniert…

…bist sonst auch noch mächtig im arsch! den anderen schrott kann man beruhigt unter “ammenmärchen” einordnen!

klingt blöd, ist aber so und nein, diesmal ist es mir definitiv nicht wurscht! im gegenteil, es geht mir richtig nahe, sozusagen an die leber, oder waren’s die nieren? wurscht…

naja, okay, ich beruhige mich erst mal und dann der reihe nach: also, anfangs meiner bikerkarierre, also noch mit der kleinen 650′er in schwarz, da wollte ich mal nicht immer der nette typ mit dem etwas größeren moped von gegenüber sein, also, was machst? na, eine kutte muß her, eine, die zu mir passt! und klarerweise den regeln entspricht, bin ja nirgends mitglied und den schrott mit “freebiker’s mc austria”, die blöße gebe ich mir auf keinen fall, nein, garantiert nicht!

also mal ein schöner schädel und dazu die ersten freundschaftspatches der clubs aus unserem ländle, die ich mit stolz trage, denn immerhin haben sie mich eingeladen und das ehrt mich! und darauf bin ich stolz, ich fasse fuß in der heimischen szene der alpenhirschen! cool! und mit kutte sieht man doch viel böser aus, nicht wahr? und kein halbstarker fingerlutscher geht mir mehr auf den sack…

es scheint, als wäre die welt in ordnung. sonntag morgen wird also mal wieder ausgeritten, unsere bikes werden aufgesattelt und… es ist eben sonntag morgen, sonnig, schön, einfach eine teuflisch gute einladung! und dann stiefelt da ein älteres weiblein, so geschätze 70 und mehr, quer über den parkplatz und grüßt vollkommen respektlos, stellt fest, daß grad ein wahres kaiserwetter sei und daß man das für ein schönes ründele nützen müsse…

ich schaue verdutzt, grüße freundlich zurück und…

hölle, oma, ich bin’s, der böse, böse biker! okay, ist nicht meine oma, aber trotzdem völlig furchtlos! himmelherrgottkrutzitürkn, wenn das so weiter geht, dann bin ich endgültig im arsch!

das ist jetzt doch schon ein paar jahre her und hat sich nicht mehr wiederholt… klar, morgens um neun, schon gar nicht sonntags, sind wir noch nicht wirklich aktiv! könnte natürlich ein grund sein… und zur sonntagsmesse gehe ich sowieso nicht, erst recht nicht in kutte und co…

naja, mittlerweilen, keine schlanke, schwarze 650′er unterm allerwertesten, sondern richtiges us-schwermetall (ja, meine alte 1500′er ist made in usa! und mit 450kg startgewicht echt heavy metal!), dazu bei sommerlichen temperaturen bomberhelm, kutte und darunter ärmellos, wildwuchs im gesicht und die mähne mit schwarzem leder gebändigt, also rein optisch der lehrbuchmäßige “rocker”, böse, noch böser, am bösesten! wurde mir vor nicht allzulanger zeit vor der rennleitung von einer tussi mit migrantischem hintergrund bestätigt, nachdem sie mich unbeirrt mit zigarettenglut beglückt hat und ich sie dann rigoros aus papas ringmobil geholt hatte…

endlich hab ich es erreicht: ich habe einen schlechten ruf, und den habe ich mir ehrlich und hart erarbeitet! wunderbar!

doch es ist nicht alles pech und schwefel, was teuflisch aussieht! das hab’ ich vor ein paar tagen erfahren…

wir kommen heim, kutte, leder, patches, thunderstruck und co, also alles, was ein “rocker” mit seiner wilden braut so braucht…

gegenüber im park sitzen die alten damen aus der siedlung. ein beruhigender anblick, wie sittsam sie auf den bänken sitzen und die abendsonne genießen…

wir kommen daher, volle dröhnung, man gönnt sich ja sonst nichts… ein paar der damen springen (kann man das bei 70 und mehr so nennen?) auf und beginnen fröhlich zu winken… ja, richtig, sie winken uns zu! dann kommt eine zu uns her, holt uns samt hund von den bikes ab und begleitet uns zur seniorengang… wir, zwei “rocker” mit kampfschmusehund… inmitten der seniorengang! und dann geht’s los: wo wart ihr? wie war bei euch das wetter? wo seid ihr hin gefahren? ja, und damals, als mein mann noch war, da müßt ihr auch mal hin… wildes geplappere, gestikuieren wie in einem kung-fu-film… und wir mittendrin…

dann stößt noch eine ältere dame dazu “komm nur her, brauchst keine angst haben, die sehen nur wild aus, das sind ganz mögige (jaja, unser dialekt, was soll’s…)”

herrschaftshimmelzeitenkruzitürkn, jetzt ist’s soweit! eine seniorengang ruiniert uns endgültig den schlechten ruf und das in voller lautstärke…

fixsakkra, wir sind am arsch! und sitzen da inmitten der sniorengang und hören die wahren, alten stories von den wahren, wilden hunden, die mit ihren alten puchs und horexen und ifa’s damals noch, weißt schon, in den frühen sechzigern, als so viel schnee war und der see zugefroren ist, weißt noch, resi?

ja, wir sind am arsch…

About Grazer

Im Herzen ein Motorradfahrer, der Zeit seines Lebens sich immer mit Motorrädern, ihren Fahrern und ihrem Denken auseinandergesetzt hat, frei nach dem Motto: Der Weg ist das Ziel! Entsprechend ist auch der Lebensinhalt ausgerichtet: Morgens schon als erstes die Goldwing im Sinn, dabei nicht alleine, denn auch meine Frau ist vom selben Schlag, eine Bikerin durch und durch...
Dieser Beitrag wurde in Guest writings veröffentlicht. Permalink zum Hinzufügen zu Favoriten

2 Responses to Ist der ruf erst ruiniert…

  1. Gina meint:

    Ja, ja lieber Grazer, das ist der Beweis, das der schlechte Ruf nur noch in deinem Kopf existiert.
    Heut zu Tage geht auch schon die ältere Generation mit der Zeit und sie finden Biker einfach nur noch cool oder “fesch”, die wenigen die Angst vor euch haben, kann man an einer Hand zählen.

  2. Grazer meint:

    klar, immer drauf auf die kleinen dicken mit den großen mopeds… typisch!!!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

E-Mail-Benachrichtigung bei weiteren Kommentaren.
Auch möglich: Abo ohne Kommentar.

.